zuletzt aktualisiert: 14.12.2017 
Regenüberlaufbecken
Die Anordnung von Regenüberlaufbecken erfolgt im Mischsystem. Die Aufgabe der Becken ist es, bei Starkregen den ersten Schmutzstoss aus dem Kanalsystem aufzunehmen
und gedrosselt wieder an das Kanalsystem und somit zur Kläranlage abzugeben. Bei starken und länger andauernden Regenfällen entlastet das Regenüberlaufbecken über den Überlauf stark verdünntes Abwasser in den Vorfluter.
Ort Bezeichnung Nutzinhalt
Lindenberg RÜB 3000 Bräuhaus 425 cbm
RÜB 4000 Norma 110 cbm
RÜB 6000 Bismarckstraße 370 cbm
RÜB 7000 Ellgassen 450 cbm
RÜB 7100 Goßholz 50 cbm
RÜB 8000 Färberstraße 215 cbm
Weiler-Simmerberg RÜB Weiler 1 Weiler-Nord 280 cbm
RÜB Weiler 2 Weiler-Süd 200 cbm
RÜB Ellhofen Ellhofen-West 219 cbm
RÜB KA Kläranlage 540 cbm
Scheidegg RÜB 3000 Bräuhausstr. 280 cbm
RÜB 4000 Lagerplatz 163 cbm

Das Regenüberlaufbecken 6000 in der Bismarckstraße in Lindenberg:
Regenüberlauf in der Bismarckstraße Regenüberlauf in der Bismarckstraße Regenüberlauf in der Bismarckstraße